UNSER KLEINER ZOO
Unsere kleine Tierwelt - Das ISENACH-KÄTZCHEN
 

NEUES hier!!!
HOME
=> Aktuelle-Neues
=> Unser Frauchen,Diener
=> Bildergalerie
=> Unsere Tiere stellen sich vor!!
=> Wichtige TIERE
=> Galerie
=> Fotoalbum
=> Unsere Freunde - Videos
=> Tierschutz
=> Meine Regenbogenbrücke-Galerie
=> Das ISENACH-KÄTZCHEN
=> Tiertrauer - Gedanken - Verse und mehr
=> Witzige Bilder unserer Tiere
=> Lustiges aus dem Netz
=> Wichtige LINKS
=> Hilfreiche Links
=> Kontakt
=> Kontaktdeteis
=> Gästebuch
=> Tier-Forum
=> Info/Neues 1
=> Aktuelle Neuigkeiten 2
=> Neues/Aktuelles 3
=> Neues/ Aktuelles 4
=> Neuigkeiten 5
=> Weiterführende Adressen
=> Hier sind wir zu Haus
=> Tiervermittlung
=> Unser Tieger
=> Unsere DAYA
=> Unser SUPERHUND
=> Unser Vögel
=> Zum Zeitvertreib / Witz des Tages
=> Seiten weiterempfehlen
=> Newsletter
=> Videos
UNTERSCHIED HUND-KATZE

8:00: Ich liege im Bett (Fenster zum Wald) und höre ein leisses Katzengeschrei. Ich hab keine Ruhe, stehe auf und (schau erst mal nach meiner 7er Bande) versuche das Miauen zu lokalisieren.

Ich gehe auf den Balkon (auf der anderen Seite Richtung B271) und höre die Laute aus der Gerberstasse kommend.

Das ist ein Hilferuf, sage ich. "Nein, sagt er, das wird ein Kater auf Brautschau sein.

Nein, ich kenne die Katzensprache, da stimmt was nicht.

Es ist 8:30 und mein Partner möchte erst mal sein Frühstüch von mir. OK. Mache ich wiederwillig, immer im Ohr, die Katzenrufe, die weniger werden.

Es is 8:45 und er hat alles zum Essen. Ich halte es nicht aus, ziehe mich an und gehe fest entschlossen nach unten!!

Ziehlstreebig Richtung Gerberstrasse!!

Aber:: RUHE, kein Katzengejammer, nichts. DA.......auf ein mal, ein tiefer Maunzer. Ich renne ans Isenach Gitter. Da unten ist ein kleiner Tiger im Wasser (die ISENACH fliesst da in einer Rinne und ist umgeben von ca. 2,50 hohen Mauern).

 


 
Pitschepatsche nass, kann sich nicht halten von der Ströhmung. Er/sie sieht mich, maunzt noch tiefer als Gott sprich: Endlich , ein Mensch, HILF MIR!!

Ich renne sofort wieder nach Hause zu meinem Partner, er holt SOFORT eine 2m Leiter. Ich dicke Decken. Wir laufen schnell wieder zu ISENACH. Aber.....das Miauen ist verstummt. Wir suchen die Isenach ab und da, .................................................die kleine Maus hat es nicht geschafft. Sie treibt im Wasser!!

Wir springen ins Wasser und holen sie heraus. Ich versuche sofort, das Herz zu massieren, Mund zu Mund Beatmung. Vergebens.




WARUM HAB ICH NICHT VORHER GEHOLFEN. BIN DIE TIEFE MAUER INS WASSER ALLEINE RUNTER, ohne HILFE zu holen. WARUM, WARUM NUR!!

ARME KLEINE MAUS. Mein Sonntag ist gelaufen!! Ich hätte dir früher helfen müssen.
****************************************************************
Sie hat mich angeschaut, beim Ersten mal. Das letzte was sie an MENSCH sah war ich. Und ich hab nicht SOFORT geholfen, weil ich Hilfe holen wollte. HAHA. Jetz bist du tod und sagst all deinen Regenbogenfreunden, wie schlecht ICH doch bin!!
===============================================
Ich verstehe es nicht. Die kleine war in einem Isenachteil, wo überall Häser drumherum stehen. ICH, wo 500 m weiter weg wohnt habe es gehört!! Und DIE machen gar nix!! Die Menschheit ist so beschissen!!



Hab ihr ein INTERNETGRAB gemacht. Ich fühle mich so schuldig!


http://www.quitschie.de/cgi-bin/tierfriedhof/grab.cgi?operation=ViewGrab_4272

************************************************************
Ich kann ihre Hilfeschreie und ihren hilfesuchenden Blick nicht vergessen.
Wie lange muss die kleine Gelitten haben, niemand hat sie erhört oder geholfen. Bis am Ende der Tod stärker war!! Welch ein TODESKAMPF muss die Kleine gehabt haben!!  Und ich hol auch noch Hilfe!! Hätte ich nur gleich was gemacht!!




Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

 
PETRAS TIERWELT Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden